Boxspringbett mit Stauraum

Boxspringbett mit Stauraum & SchubladenEin Boxspringbett mit Stauraum ausreichend Platz zum Verstauen und zur Aufbewahrung. Hier lassen sich nicht nur zusätzliche Decken und Kissen unterbringen, sondern auch viele andere Dinge. Grundsätzlich wird dabei unterschieden zwischen einem Bettkasten und Schubladen, in denen viele Dinge untergebracht werden können. Sie sind perfekt als Ordnungssystem, damit das Schlafzimmer jederzeit aufgeräumt ist. Grundsätzlich gibt es dabei verschiedene Öffnungsmöglichkeiten. Bei einigen Modellen wird ganz einfach das Fußteil hochgeklappt und bei anderen Modellen einfach eine Schublade herausgezogen. Entdecken Sie hier beliebte Boxspringbetten mit viel Stauraum im Kopfteil oder im Unterteil.

Boxspringbetten mit Stauraum Groß (180×200-200x200cm)

Boxspringbett mit Stauraum Mittelgroß (140×200-160x200cm)

Boxspringbetten mit Bettkasten Klein (90×200-120x200cm)

Das komfortable Boxspringbett mit Bettkasten

Ein Boxspringbett, das mit einem Bettkasten ausgestattet ist, ist oftmals etwas höher als ein klassisches Boxspringbett. Oftmals liegt ihre Höhe über 70 Zentimeter, so dass ein ausreichend großer Bettkasten vorhanden ist und gleichzeitig das Ein- und aussteigen nicht negativ beeinträchtigt wird. Der Bettkasten bietet reichlich Stauraum, um dort viele verschiedene Dinge unterbringen zu können. Dabei kann es sich um zusätzliche Decken für den Winter handeln, Kissen oder beispielsweise auch die jeweilige Kleidung, die momentan nicht benötigt wird.

Der wesentliche Unterschied bei einem Boxspringbett mit Bettkasten liegt in der Art des Öffnens. Viele Modelle verfügen über eine Gasdruckfeder, so dass sich beispielsweise das Fußteil vom Bett anheben lässt und in der geöffneten Position verbleibt. Somit können Sie ungehindert den Bettkasten erreichen, ohne dass das Fußteil festgehalten wird oder einfach wieder herunterfällt. Die notwendige Stabilität dieser Box wird häufig durch Querstreben aus Stahl oder durch zusätzliche Holzverstrebungen erreicht. Hierbei kommt es allerdings auf das verwendete Material an, welches für die Herstellung des Bettes grundsätzlich verwendet wurde.

Praktische Schubladen bei einem Boxspringbett mit Stauraum

Während bei einem Bettkasten häufig das Fußteil angehoben wird, lassen sich Schubladen ganz einfach zur Seite oder nach vorne herausziehen. Die Größe dieser Schubladen kann sehr unterschiedlich sein und hängt zum größten Teilen von der Bauweise des Bettes ab. Einige Hersteller verwenden dazu große Schubladen, die meist die vollständige Länge des Bettes einnehmen. Andere Hersteller hingegen bauen eher kleinere Schubladen ein, da diese leichter zu handhaben sind und eine bessere Ordnung im Inneren möglich ist.

Um die Schubladen einfach und leicht herausziehen zu können, verfügen sie in der Regel über stabile Griffe. Mit Hilfe dieser Griffe lassen sich die Schubladen verhältnismäßig leicht herausziehen, so dass Sie jederzeit an den Inhalt gelangen können. Dazu sind sie in der Regel mit integrierten Rollen versehen, damit der Auszug problemlos möglich ist. Ob für Bettwäsche, Bekleidung oder andere Dinge, die Schubladen vom Boxspringbett sind großzügig konzipiert und bieten einen umfangreichen Stauraum.

Hierauf sollten Sie beim Boxspringbett mit Aufbewahrung kaufen achten:

Gerade im Schlafzimmer spielt der Stauraum eine wichtige Rolle, da der Kleiderschrank meist nur einen begrenzten Platz vorgibt. Ein Boxspringbett mit Schublade oder Bettkasten ist somit die perfekte Lösung, um zusätzlichen Stauraum zu erhalten. Damit Sie die richtige Lösung für Ihr Schlafzimmer finden, sollten Sie allerdings einige Punkte beachten, da es auch hier diverse Unterschiede gibt.

Bei einem Boxspringbett mit Bettkasten sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Bettkasten mit einer Gasdruckfeder versehen ist. Dieser ermöglicht ein einfaches Öffnen und Schließen und bleibt vor allen Dingen selbstständig in der geöffneten Position stehen. So gelangen Sie problemlos an den Innenraum, ohne Angst haben zu müssen, dass sich das Bett oder das Fußteil von alleine wieder schließt. Entscheidend ist hierbei ohne Frage die Qualität des Bettes, sprich seine Verarbeitung.

Eine Alternative zu einem Bettkasten sind ohne Frage praktische Schubladen im unteren Bereich des Boxspringbettes. Diese sind allerdings nur dann sinnvoll, wenn sie ausreichend Platz im Schlafzimmer haben, um die Schubladen ausziehen zu können. Ist der Platz nicht gegeben, empfiehlt sich eher ein Bettkasten, da sie damit besser an den Innenraum gelangen.

Aktualisiert von admin am 6. September 2020